2. Türchen: Ein Zeichen der Hoffnung

Die Hoffnung ist der Regenbogen
über den herabstürzenden jähen Bach des Lebens,
hundertmal vom Gischt verschlungen
und sich immer von neuem zusammensetzend,
und mit zarter schöner Kühnheit ihn überspringend,
dort wo er am wildesten und gefährlichsten braust.
(Friedrich Wilhelm Nietzsche)

Ein Zeichen der Hoffnung für Südtondern!

Am 13.12.20 wird es in Niebüll einen gemeinsam organisierten Gottesdienst der Ev. Kirchengemeinde Niebüll, dem Stadtmarketing Niebüll und dem Diakonischen Werk Südtondern zum Thema „Hoffnung“ geben. Der Gottesdienst beginnt um 17.00 Uhr in der Christuskirche in Niebüll und Sie sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen (natürlich unter Einhaltung sämtlicher Hygienestandards).

Im Anschluss an den Gottesdienst werden alle Bürger:innen in ganz Südtondern gebeten, als ein Zeichen der Hoffnung eine Kerze ins Fenster zu stellen.

Im Vorfeld möchte das Diakonische Werk Sie bitten, das hier verlinkte Plakat (PDF) auszudrucken und mit einem Bild/ Foto und einem Satz, was für Sie persönlich Hoffnung bedeutet, zu gestalten.

Als Anregung haben sich Mitarbeitende des Diakonischen Werkes bereits Gedanken gemacht und eigene Plakate gestaltet – ein paar sind beispielhaft hier zu sehen. Wenn Sie eines ausdrucken möchten, schicke ich Ihnen gerne auf Anfrage alle Plakate als PDF zu.

Bitte stellen Sie Ihr Plakat schon jetzt in einem Ihrer Fenster aus, um damit ein Zeichen der Hoffnung zu setzen. Gerade in dieser Zeit, wo viele Menschen unter Ängsten und Sorgen aufgrund der Corona-Pandemie leiden, ist dies ein wichtiges Zeichen der Solidarität und der Hoffnung.

Mehr Infos www.dw-suedtondern.de